Die 4a besucht die AVA

Am 2. Dezember sind wir mit dem Bus Linie 48 zur AVA gefahren.

Als wir angekommen sind, haben uns Frau Henning und ihr Praktikant freundlich begrüßt. Sie hat uns gefragt, was AVA eigentlich heißt. Es bedeutet Abfallverwertung Augsburg. Wir saßen in einem kleinen Nebenraum und Frau Henning erklärte uns, wie man Müll richtig sortiert.

Aber natürlich nicht nur das. Sie sagte uns auch, dass das Grundstück so groß wie 33 Fußballfelder ist.

Danach schauten wir einen Film über die AVA an.

Anschließend durften wir eine Esspause machen.

Und weiter ging es mit der Führung durch die gesamte Anlage. Unsere ganze Klasse wurde auf einer riesengroßen Waage gewogen, auf die sich alle Müllautos stellen müssen, bevor sie auf das Gelände fahren. Ungefähr 850 kg wog unsere Klasse.

In der Anlieferhalle der Kompostierung roch es eklig und noch dazu war der Geruch sehr intensiv.

Jetzt stiegen wir viele Treppen hinauf und gelangten zu den Kranfahrern, die den Müll mischen und verteilen mussten. Bei dem rechten Kranfahrer war eine Matratze an dem Greifarm aufgespießt. Nach einiger Zeit gingen wir wieder zurück und verabschiedeten uns von Frau Henning.

Zum Abschluss verteilte unsere Lehrerin noch Stofftaschen von der AVA.

Es war ein toller und interessanter Ausflug.

Lena, 4a

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.