und konnte den stolzen Betrag von 528,12€ an "terre des hommes" spenden.

Aus ihren gesammelten Erfahrungen erzählen Schüler:

Obwohl es kalt war, haben wir es trotzdem ausgehalten, zwei Stunden in der Annastraße herumzulaufen und für die Straßenkinder in Simbabwe zu sammeln. Es war ein komisches Gefühl, denn immer wenn eine Person weiterging und nichts gespendet hat, fühlte man sich traurig und ausgeschlossen aus der Welt. Die Passanten haben uns gelobt, dass es heutzutage noch Kinder gibt, die so etwas machen.

 

Leyla und Berfin

 

Total cool fanden wir, dass uns eine Frau von Radio Fantasy interviewt hat. Sie fragte uns: "Was macht ihr da und von wo kommt ihr?" Da antworteten wir: "Wir kommen von der Schillerschule und sammeln Geld für Straßenkinder in Simbabwe!"

 

Veronika und Valentina

Auch von der Augsburger Allgemeinen Zeitung und von der Augsburger Stadtzeitung kam jemand vorbei, der Fotos machte und uns zu der Aktion befragte.

Die Vorbereitung der Bauchläden war sehr lustig, aber auch anstrengend. Es waren ein paar Schüler mit Loom-Armbändern beschäftigt, andere haben Laternen gebastelt oder Anti-Stress-Bälle mit Mehl befüllt. Vor allem das Befüllen der Luftballone mit Mehl war total chaotisch, denn am Ende war alles voller Mehl, der Boden und die Schüler!

Auch haben wir ein Gedicht gelernt, das wir einigen Passanten aufgesagt haben.

Wir finden, dass sich der Tag total gelohnt hat und wir würden auch sehr gerne im nächsten Jahr wieder für Straßenkinder sammeln.

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.