Die Schlaburis

Aus dem Tagebuch eines Dreckspatzen

An einem Vormittag besuchten uns sehr eigenartige Wesen in unserer Schule: Schlaburis!

Diese leben eigentlich vornehmlich in Wäldern und besitzen Teilblätterhände und Blätterohren. Indem sie große Müllhaufen errichten, sorgen sie für die Sauberhaltung der Natur.

Schlaburi 01

Einer der Schlaburis erzählte uns seine Geschichte.

Er nannte sich auch Dreckschlaburi, da er mehrere Male durch die Aufhäuf- und Sortierprüfung in einer Vollmondnacht gefallen war. So wurde er also ein Nichts-Schlaburi, dann ein Noch-Nichts-Schlaburi und schließlich - oh weh! - ein Immer-Noch-Nichts-Schlaburi.
Erneut stand nun eine Prüfung bevor und genau da lernte er den Dreckspatzen kennen. Zuerst fühlte er sich von ihm gestört, da er die Schlingpflanzen für seinen Müllhaufen benötigte, sie aber gleichzeitig vom Dreckspatzen in Anspruch genommen wurden. Doch mit der Zeit wurden sie richtige Freunde,
und das kam so:

In einer Vollmondnacht prüfte der Oberschlaburi zum wiederholten Male den Müllhaufen unseres Schlaburis. Wegen der Schlingpflanzen regte sich dieser dann so auf, dass seine Füße augenblicklich im Waldboden wurzelten. Das Buch des Dreckspatzen, in dem er wohnte, war der Grundstein des Haufens, doch auch dies konnte die Prüfung nicht retten.

Zum Trost sang der Dreckspatz für ihn ein Lied. Davon fasziniert wollte der arme, kleine Schlaburi nun auch singen lernen.

Schlaburi 02

So gingen beide auf die Reise und lernten zunächst den Wind kennen, der das Singen einer Melodie lehren konnte. Danach begegneten sie dem Pilz, dieser brachte dem Schlaburi das Singen in Reimen bei. Da nun der Schlaburi nicht mehr so traurig war, konnte er sich zusammen mit dem Dreckspatz besser auf die nächste Prüfung vorbereiten.

Beim Vollmondwettkampf eiferten viele Schlaburis um neue Namen: einer, der 25 Tage im Waldboden festgewurzelt war, erhielt den Namen "Standhafter Aufräumschlaburi". Ein anderer wurde zum "Grashängemattenflechtschlaburi", ein dritter zum "Singenden Schlingpflanzenknotschlaburi".
Durch die HiIfe des Dreckspatzen bestand nun auch unser Dreckschlaburi die Prüfung und wurde in einem Vollmondfest feierlich in die Reihe der "Naturschlaburis" aufgenommen.

Es war eine wunderbare Geschichte, welche Dinge eine schöne Freundschaft bewirken kann.

Schlaburi 03   

D. Novak

   
   
   
   
   
   

Kontakt  

Schillerschule
Augsburg-Lechhausen

Schackstraße 36
86165 Augsburg
Tel.: 0821 324-9675 
Fax: 0821 324-9680 

An Unterrichtstagen ist das Sekretariat
von 7:15 Uhr bis 12:30 Uhr besetzt.

   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.